Tierkommunikation Können Tiere uns spiegeln?

Kennen Sie den Spruch: „Wie der Herr, so das Gescherr?“

Tiere spiegeln uns häufig in ihrem Verhalten, manchmal auch in ihren Zipperlein und Krankheiten.

Gerade wenn Sie sich oft über Ihr Tier ärgern, wenn es mal wieder eine Verhaltensweise an den Tag legt, die Ihnen missfällt, sollten Sie genauer hinschauen. Oft hat dieses Verhalten etwas mit Ihnen zu tun. Ihr Tier möchte Sie auf etwas hinweisen.

Sie zeigen uns, was in unserem Leben nicht so ganz rund läuft. Es ist egal, ob es sich um die Unsicherheit Ihres Hundes, Ihre Katze, die immer größere und längere Ausflüge unternimmt oder Ihr Pferd handelt, dass überaus nervös und gereizt reagiert – sie alle spiegeln oft unser eigenes Benehmen wieder.

Tiere spiegeln in der Regel den Menschen, zu dem der Bezug am Innigsten ist. Manchmal ist die Botschaft nicht auf Anhieb zu erkennen. Eine gewisse Bereitschaft der Einsicht und der Veränderung sollte vorhanden sein. Sobald Sie selbst beginnen an Ihrem Thema zu arbeiten und sich selbst verändern, wird sich auch das Verhalten Ihres Tieres merklich zum Positiven ändern. Lange bevor Sie Ihr Ziel erreicht haben, werden Sie schon erste positive Ergebnisse an Ihrem Tier entdecken.

Lassen Sie sich ein auf das große Abenteuer. Welches Thema reizt Sie am meisten am Umgang mit Ihrem Tier? Wovor fürchten Sie sich und welches Verhalten lässt Sie starr werden vor Entsetzen?

Lesen Sie hierzu gern folgende Blog-Artikel:

 

Marion Lindhof

Tel: 05138 / 6011581 oder Mobil: 0151 70033751
Email: info@hunde-freude.de