Tagebuch: 1. Tag - Schamanische Ausbildung

Der Ursprung ruft

Mein Weg begann schon vor 5 Jahren. Ich lernte Sue kennen und wir kamen schnell ins Gespräch. Sue ist Schamanin mit ganzem Herzen und lebt das auch in jeder Sekunde ihres Lebens. Damals heilte sie mein Knie. Ein paar Bewegungen mit den Händen und etwas Gemurmel reichten. Meine Krücken konnte ich sofort ad acta legen. Ich war so begeistert, dass ich mich zur schamanischen Ausbildung anmeldete. Doch alles sollte anders kommen und noch einige Zeit dauern. Ich machte einen großen Umweg. Ich bereue meinen Lebensbogen nicht, denn auch diese Erfahrungen waren wichtig und gut.

 

Doch nun bin ich endlich soweit. Ich kann mich darauf einlassen und bin mit Leib und Seele dabei. Nichts kann mich mehr aufhalten. Die Geister, die ich damals rief, lassen mich nun nicht mehr los.

 

10.02.2018, mein erster Ausbildungstag

Mein Weg führte mich zurück in die Heimat. Wunderschöne Natur, Wald, Wiesen, ursprüngliche Bachläufe, Berge und Täler. Ach…wie ich das vermisse. Schamanin Sue lebt in Hellental, ein verschneites, idyllisches Bergdorf im Solling. Sie wohnt dort ganz oben auf dem Berg mit einer traumhaften Aussicht auf das Tal und den nächsten Gipfel. Ich bin immer wieder total geflasht von der Schönheit der Natur. Hier scheint die Welt noch in Ordnung. Hektik und gestresste Gesichter haben an diesem Ort keinen Platz.

Man sieht nur mit dem Herzen gut/Amulett  räuchern  Kerzenschein  Reinigung und räuchern  Meditation

Los geht`s

Ein waschechter Schamane lässt sich von frostigen Temperaturen, Schnee und Wind nicht abschrecken. Wir saßen draußen. Sue deckte den Tisch mit allerhand schamanischen Utensilien. Ein magischer Ort mitten im Wald. Ich lernte die Wirkung von Salbei, Palo Santo, heiliges Holz, Kopalharz, Aqua di Florida und Räucherstäbchen kennen. Erste Meditationen durfte ich mit der Rassel und Moqui Marbles Steinen durchführen. Wow…Einsichten und Klarheit für meine Fragen folgten schnell auf den Fuß.

Sue kochte Tee, es wurde geräuchert und wir genossen das Kerzenlicht. Wohltuende Gespräche in unberührter Natur, ganz bei sich ankommen und einfach nur sein. Unbeschreibliche Gefühle und Emotionen, Erneuerung, Neuanfang, Klarheit und vor allem angenehme Stille waren genau richtig und gut für mich.

Ich bastelte mir einen Silberstab und durfte die heilende Wirkung des Medizinrads kennenlernen. Schamanische Reisen zu meinem Krafttier folgten. Ich trommelte zum ersten Mal selbst und fand, wonach ich suchte.

Schamanische Reise zum Krafttier  Rituale  Silberstab  

Vielen Dank, liebe Sue. Die Ausbildung geschieht in meinem Tempo, mit meinen Sehnsüchten und Wünschen. Alles fügt sich, wie es für mich richtig ist. Meine Heilung beginnt. Ich bin so glücklich! Ich danke Dir von Herzen. Eine individuelle Anleitung genau nach meinem Maß! Wunderbar! 

Ich freue mich aufs nächste Mal und bin gespannt, welche Geheimnisse dann gelüftet werden.

Alles Liebe

Schamanisch Reisen

Marion

 

Für Neugierige hier noch zum Nachlesen die Adresse von Sue: https://www.pfad-zum-ursprung.de/

Die Bilder sind mit freundlicher Genehmigung von Sue  - vielen Dank!